Glaubwürdigkeit erzeugen.

Massenmedien wie TV und Print können für Awareness sorgen. Der Faktor Glaubwürdigkeit wird jedoch am besten durch Tipps aus dem Freundes- und Bekanntenkreis geschaffen (z.B. angeregt durch eine WOM-Kampagne).

Welchen Werbeformen vertrauen die Konsumenten?

Die Grafik (basierend auf Nielsen Daten) zeigt, dass 84% der Konsumenten auf Empfehlungen von Leuten vertrauen, die sie kennen.

Nielsen hat im Jahr 2013 über 29.000 Konsumenten in 58 Ländern befragt, welchen Werbeformen sie vertrauen. Nach wie vor Spitzenreiter in der Vertrauensskala: "Empfehlungen von Freunden/Bekannten", bald gefolgt von "Empfehlungen die Online einzusehen sind".

Nielsen, September 2013: “Global Trust in Advertising and Brand Messages“

Word-of-Mouth ist die effektivste Werbeform.

Mit einer trnd Word-of-Mouth Marketingkampagne können Sie den Baustein "Glaubwürdigkeit" zu Ihrem Marketingmix hinzufügen und damit die optimale Wirkung erzielen. Die Unternehmensberatung McKinsey meint:

WOM ist der wirksamste Faktor. Word-of-Mouth kann einen Konsumenten dazu veranlassen, eine Marke oder Produkt zu berücksichtigen, auf eine Weise, die eine Erhöhung des Werbebudgets einfach nicht kann. Es ist auch kein One-Hit-Wonder. Die richtigen Botschaften finden Anklang in interessierten Netzwerken, breiten sich darin aus, und beeinflussen Markenwahrnehmung, Kaufraten und Marktanteile."

McKinsey & Company, April 2010: "A new way to measure word-of-mouth marketing"

Für welches Ihrer Produkte dürfen wir die Glaubwürdigkeit beisteuern?